Jaydee Stevens

Aus Seelenwächter Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jaydee Stevens
Jay.jpg
Vorname Jaydee
Nachname Stevens
Alter 25
Art unbekannt
Auftritt Band 1 Kapitel 1

Jaydee wird als Baby vor der Kirche von Pfarrer Stevens ausgesetzt. Alles, was er bei sich trägt ist ein Lederband mit einem weißen Jadestein als Anhänger. Pfarrer Stevens tauft das Baby daraufhin Jaydee, abgeleitet von Jade. Er kontaktiert Polizei, Kranken- und Waisenhäuser aber niemand hat das Baby als vermisst gemeldet. Nach vielem Hin und Her und guten Kontakten, darf Pfarrer Stevens Jaydee bei sich aufnehmen und großziehen.

Von Beginn an, ist Jaydee anders, als andere Kinder. Wunden heilen binnen Sekunden, er kann früher gehen und sprechen, als Babys in seinem Alter. Leider ist Jaydee auch sehr unausgeglichen. In einer Sekunde weint er aus vollem Herzen, um in der nächsten wieder zu lachen. Als er in die Schule kommt, zankt er sich ständig mit Mitschülern, er sucht oft Streit und prügelt sich gerne, wobei Jaydee immer gewinnt.

Mit sieben Jahren tritt bei ihm zum ersten Mal die empathischen Fähigkeiten auf. Jaydee berührt Pfarrer Stevens und nimmt dabei all die Emotionen mit auf. Angst, Liebe, Freude, Hass, Wut, Neid, jedes Gefühl, die Pfarrer Stevens je gespürt hat, fließt auf einen Rutsch in Jaydees Herz. Er fällt in Ohnmacht und bleibt Tage danach ans Bett gefesselt. Ab diesem Tag ist es ihm unmöglich jemand anderen anzufassen, ohne von dessen Gefühlen übermannt zu werden. Jaydee meidet fortan menschliche Kontakte. Er wird von Pfarrer Stevens privat unterrichtet und hält sich ansonsten von allen fern.

Als Jaydee sechzehn ist, bricht in der Kirche ein Brand aus, bei dem Pfarrer Stevens stirbt. Jaydee wird von den Seelenwächtern aufgenommen, die an diesem Tag Schattendämonen jagten. Jaydee wird von den Seelenwächtern ausgebildet. Er lernt, seine empathischen Fähigkeiten zu beherrschen und kämpft fortan an deren Seite.

Fünf Dinge, die ihr über Jaydee Stevens wissen solltet:

"1. Ich habe mit Vorliebe die Katze, die immer in unseren Garten kam, mit der Steinschleuder beschossen. Sie nervte mich. (Ich sag ja, ich bin ein Arsch.)

2. Als Tobias sich für die erste Frau interessierte, habe ich ihr gesagt, dass er mit mir gewettet hat sie flachzulegen. Stimmte nicht, war aber lustig.

3. Ich habe Mikaels Weinvorrat zweimal leergetrunken, dann alle Flaschen zertrümmert und behauptet, die Kiste wäre mir runtergefallen.

4. Mit zehn Jahren habe ich Geld von Mikael geklaut und bin abgehauen. Sie suchten mich zwei Tage lang, ehe sie mich fanden.

5. Ich hatte einmal so viel Zorn auf Mikael, dass ich mir überlegte, die Kirche abzubrennen. Zwei Jahre später hat es ein anderer für mich übernommen. Vielleicht hatte ich ja das schlechte Karma heraufbeschworen, ich weiß es nicht."